Über einen einfachen mobilen Roboter hinaus ist der EffiBOT eine auf jedes Projekt zugeschnittene Lösung, die perfekt auf den Logistik- oder Industrieprozess abgestimmt ist. Dem Roboter werden verschiedene Geräte und Systeme hinzugefügt.

EffiBOT batterie

Batterien für 8 stunden betriebsdauer

EffiBOT und seine Bordgeräte werden von einer Batterie gespeist, die je nach Nutzungsprofil eine durchschnittliche Autonomie von 8 Stunden Betriebszeit bietet. Die Lithium-Ionen-Technologie ermöglicht eine sehr flexible Ladestrategie.

Je nach Art der Verwendung des Roboters werden mehrere Lösungen vorgeschlagen:

  • Eine manuell entnehmbare Batterie für einen Standard-Austausch in weniger als 30 Sekunden,
  • Eine feste Batterie und ein regelmäßiges Induktionsladesystem an den verschiedenen Roboterparkplätzen.

Eine vollständig angepasste struktur auf dem tablett

Die EffiBOT-Tischplatte ist mit einer Peripherie aus Aluminiumprofilen ausgestattet, die den Aufbau einer modularen Struktur ermöglicht. Sideboards, Regale, ein Käfig, … die Möglichkeiten sind vielfältig.

Die modulare Lösung ermöglicht es unseren Kunden, die Struktur leicht zu modifizieren, um zum Beispiel auf Änderungen in der Logistik oder in den industriellen Prozessen zu reagieren.

Tiefer gehende Anpassungen können ebenfalls mit unserem Design Office entworfen werden: Befestigung einer Schweißkonstruktion direkt am Roboterrahmen, Entwurf eines Tabletts mit besonderen Abmessungen usw.

Einen touchscreen für eine uneingeschränkte benutzeroberfläche

Die verschiedenen Ziele einer Förderanlage sind über diese Benutzeroberfläche übersichtlich zugänglich. Der industrielle Touchscreen ist in die Roboterstruktur integriert und wird während der Installationsphase des Roboters automatisch konfiguriert.

Auch eine vollständig kundenspezifische Schnittstelle ist möglich, einschließlich Rückmeldungen aus dem WMS- oder ERP-System.

Kofinanziert von der Europäischen Union. Jéremie-Finanzierung 2 mit dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.